Filemanager: Laden von Javascript für bestimmte Pfade erlauben

classic Classic list List threaded Threaded
8 messages Options
dawuid dawuid
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Filemanager: Laden von Javascript für bestimmte Pfade erlauben

Hallo,
wir verwenden derzeit noch Version 14.3.007.
An unserer Schule wird der Vertretungsplan in mehreren HTML-Dateien automatisiert über WebDAV in den Filemanager hochgeladen. Die Benutzer haben dort nur Leserechte.
Bei der Ansicht des Vertretungsplans wird jedoch Javascript verständlicherweise nicht ausgeführt, wegen der Sicherheitsvorkehrungen bzgl XSS!

>>> because it violates the following Content Security Policy directive: "script-src 'none'".

Wie und wo kann ich das Laden von JS für einen bestimmten Pfad erlauben?
Wird sehr wahrscheinlich nicht updatesicher sein, wäre aber ok. (Langfristig würde ich evtl. dafür ein Plugin schreiben.)

Danke für eure Hilfe und viele Grüße, Axel
Ralf Becker Stylite AG Ralf Becker Stylite AG
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Filemanager: Laden von Javascript für bestimmte Pfade erlauben

Hallo Axel,

Am 18.07.16 um 17:42 schrieb dawuid:

> Hallo,
> wir verwenden derzeit noch Version 14.3.007.
> An unserer Schule wird der Vertretungsplan in mehreren HTML-Dateien
> automatisiert über WebDAV in den Filemanager hochgeladen. Die Benutzer haben
> dort nur Leserechte.
> Bei der Ansicht des Vertretungsplans wird jedoch Javascript
> verständlicherweise nicht ausgeführt, wegen der Sicherheitsvorkehrungen bzgl
> XSS!
>
>>>> because it violates the following Content Security Policy directive:
>>>> "script-src 'none'".
> Wie und wo kann ich das Laden von JS für einen bestimmten Pfad erlauben?
> Wird sehr wahrscheinlich nicht updatesicher sein, wäre aber ok. (Langfristig
> würde ich evtl. dafür ein Plugin schreiben.)
Gibt keine direkte Möglichkeit JS im Dateimanager zu erlauben.

Du kannst folgendes machen:
- erstelle ein Verzeichnis in Deiner Docroot das vom Webserver
beschreibbar ist
- mounte diese per filesystem-streamwrapper in das VFS:

   
https://github.com/EGroupware/egroupware/blob/master/api/src/Vfs/Filesystem/StreamWrapper.php#L35

Dann kannst Du wie gewohnt per WebDAV die Datei aktualisieren und per
direkter URL funktioniert auch JS.

Ralf

> Danke für eure Hilfe und viele Grüße, Axel

--
Ralf Becker
Director Software Development

Stylite AG

Isaac-Fulda-Allee 9 | Tel. +49 6131 32702-0
D-55124 Mainz       | Fax. +49 6131 32702-70

Email: [hidden email]

www.stylite.de | www.egroupware.org

Managing Directors: Andre Keller | Gudrun Mueller
Chairman of the supervisory board: Prof. Dr. Birger Leon Kropshofer

VAT DE214280951 | Registered HRB 46224 Mainz Germany



------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow,
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev
_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german

signature.asc (817 bytes) Download Attachment
dawuid dawuid
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Filemanager: Laden von Javascript für bestimmte Pfade erlauben

Hallo Ralf,

danke für deine Antwort.

Evtl. kann mir jemand noch über eine Hürde helfen:
Den Befehl konnte ich ausführen, sehe aber das Verzeichnis ('testmount') nicht im Dateimanager. Irgendwie habe ich noch ein (Denk-) Fehler dabei.

/filemanager/cli.php mount 'filesystem://root_admin:PASSWORD@default/var/www/html/testmount?user=wild' /home/wild/testmount

Root access granted!
filesystem://root_admin:PASSWORD@default/var/www/html/testmount?user=wild successful mounted to /home/wild/testmount

Das Feature finde ich übrigens extrem cool!!!

Danke und viele Grüße, Axel
OldMan6135 OldMan6135
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Nach 'apt update' kein Zugriff auf egroupware

In reply to this post by Ralf Becker Stylite AG
Hallo allerseits,
 
durch ein 'apt update' wurde heute auf meinem Ubuntu 14.04 Server (unbeabsichtigt) von egroupware 14.3 auf egroupware 16.1 aktualisiert.
 
Dabei konnte der Upgradeprozess von egroupware allerdings keinen Zugriff auf die MySQL-Datenbank von egroupware herstellen (s. Fehlermeldung). Das hat dazu geführt, dass die Datenbank noch immer den Stand von egroupware 14.3 hat, die Programmpakete jedoch bereits auf 16.1 aktualisiert wurden und per Webbrowser nicht mehr auf egroupware zugegriffen werden kann.
 
Ich denke , dass der Datenbankfehler dadurch aufgetreten ist, dass der MySQL-Server durch 'apt' ebenfalls aktualisiert wurde und der MySQL-Daemon beim egroupware Upgrade infolgedessen heruntergefahren war.
 
Die Fehlermeldung im Egroupware-Installationslog lautet:
-------------------- schnipp -------------------------
EGroupware API Version 16.1.002 gefunden.
EGroupware Konfigurationsdatei (header.inc.php) Version 1.29 existiert und ist aktuell
Ihre Datenbank funktioniert nicht! mysql://egroupware:=;@E<FhW&LaE)yeE@localhost/egroupware:
Installation failed --> exiting!  
-------------------- schnipp -------------------------
 
Den Zugriff auf MySQL und die egroupware-Datenbank habe ich überprüft. Er funktioniert (mit dem egroupware-DB-User/Passwort) fehlerfrei.
 
Meine Frage ist nun was ich tun muss, damit egroupware wieder funktioniert. Ich habe mir zwar bereits mit Hilfe von Google 'einen Wolf' gesucht. Zu dem Thema habe ich jedoch keine Lösung gefunden.
 
Jetzt schon einmal Danke für Eure Hife
 
Viele Grüße
Stefan
 
Weitere techn. Infos
OS = Ubuntu Server 14.04.4
egroupware Repository über Opensuse Buildservice eingebunden
egroupware Releasestand der installierten deb-Pakete ist 16.1.20160715
 

------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow,
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev
_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german
Ralf Becker Stylite AG Ralf Becker Stylite AG
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Nach 'apt update' kein Zugriff auf egroupware

Hi Angelika,

Am 22.07.16 um 18:37 schrieb Angelika Schmidt:

> Hallo allerseits,
>  
> durch ein 'apt update' wurde heute auf meinem Ubuntu 14.04 Server
> (unbeabsichtigt) von egroupware 14.3 auf egroupware 16.1 aktualisiert.
>  
> Dabei konnte der Upgradeprozess von egroupware allerdings keinen
> Zugriff auf die MySQL-Datenbank von egroupware herstellen (s.
> Fehlermeldung). Das hat dazu geführt, dass die Datenbank noch immer
> den Stand von egroupware 14.3 hat, die Programmpakete jedoch bereits
> auf 16.1 aktualisiert wurden und per Webbrowser nicht mehr auf
> egroupware zugegriffen werden kann.
>  
> Ich denke , dass der Datenbankfehler dadurch aufgetreten ist, dass der
> MySQL-Server durch 'apt' ebenfalls aktualisiert wurde und der
> MySQL-Daemon beim egroupware Upgrade infolgedessen heruntergefahren war.
>  
> Die Fehlermeldung im Egroupware-Installationslog lautet:
> -------------------- schnipp -------------------------
> EGroupware API Version 16.1.002 gefunden.
> EGroupware Konfigurationsdatei (header.inc.php) Version 1.29 existiert
> und ist aktuell
> Ihre Datenbank funktioniert nicht!
> mysql://egroupware:=;@E<FhW&LaE)yeE@localhost/egroupware:
> Installation failed --> exiting!  
> -------------------- schnipp -------------------------
>  
> Den Zugriff auf MySQL und die egroupware-Datenbank habe ich überprüft.
> Er funktioniert (mit dem egroupware-DB-User/Passwort) fehlerfrei.
>  
> Meine Frage ist nun was ich tun muss, damit egroupware wieder
> funktioniert. Ich habe mir zwar bereits mit Hilfe von Google 'einen
> Wolf' gesucht. Zu dem Thema habe ich jedoch keine Lösung gefunden.
Also am einfachsten ist das Update auf 16.1 fertig zu machen:

sudo /usr/share/egroupware/doc/rpm-build/post_install.php

Das kann man immer aufrufen, es bringt nur die Datenbank auf den
Versionsstand der Sourcen.

Ralf

>  Jetzt schon einmal Danke für Eure Hife
>  
> Viele Grüße
> Stefan
>  
> _*Weitere techn. Infos*_
> OS = Ubuntu Server 14.04.4
> egroupware Repository über Opensuse Buildservice eingebunden
> egroupware Releasestand der installierten deb-Pakete ist 16.1.20160715

--
Ralf Becker
Director Software Development

Stylite AG

Isaac-Fulda-Allee 9 | Tel. +49 6131 32702-0
D-55124 Mainz       | Fax. +49 6131 32702-70

Email: [hidden email]

www.stylite.de | www.egroupware.org

Managing Directors: Andre Keller | Gudrun Mueller
Chairman of the supervisory board: Prof. Dr. Birger Leon Kropshofer

VAT DE214280951 | Registered HRB 46224 Mainz Germany



------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow,
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev
_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german

signature.asc (817 bytes) Download Attachment
OldMan6135 OldMan6135
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Nach 'apt update' kein Zugriff auf egroupware

Hallo Ralf,
 
vielen Dank für die schnelle Antwort.
 
Hat jetzt problemlos funktioniert.
 
Eine Frage habe ich allerdings noch.
Eigentlich wollte ich mit dem Upgrade auf egroupware 16 noch etwas warten. Aus dem Grund war ich etwas überrascht, das ein einfaches 'apt update' zur Installation von egroupware 16 führt.
 
Von anderen Apps wie z. B. virtualbox bin ich es gewohnt, dass für ein neues Releases ein eigenes Repository erstellt wird. So kann ein Sysadmin selbst entscheiden ob und wann er das neue Release installiert. Wir haben nur eine kleine Installation mit lediglich drei Benutzern, so hat mich der Fehler zwar (eis)kalt erwischt, dank deiner schnellen Hilfe war der Fehler dann aber schnell beseitigt. Bei einer großen egroupware-Installation wäre die Fehlerbehebung wohl nicht so einfach und schnell gelaufen.
 
Meine Frage: Plant ihr zukünftig separate Repositories für die unterschiedlichen egroupware-Majorreleases ? 
 
Nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe und ein schönes Wochenende
Gesendet: Freitag, 22. Juli 2016 um 18:49 Uhr
Von: "Ralf Becker" <[hidden email]>
An: [hidden email]
Betreff: Re: [eGroupWare-german] Nach 'apt update' kein Zugriff auf egroupware
Hi Angelika,

Am 22.07.16 um 18:37 schrieb Angelika Schmidt:
> Hallo allerseits,
>
> durch ein 'apt update' wurde heute auf meinem Ubuntu 14.04 Server
> (unbeabsichtigt) von egroupware 14.3 auf egroupware 16.1 aktualisiert.
>
> Dabei konnte der Upgradeprozess von egroupware allerdings keinen
> Zugriff auf die MySQL-Datenbank von egroupware herstellen (s.
> Fehlermeldung). Das hat dazu geführt, dass die Datenbank noch immer
> den Stand von egroupware 14.3 hat, die Programmpakete jedoch bereits
> auf 16.1 aktualisiert wurden und per Webbrowser nicht mehr auf
> egroupware zugegriffen werden kann.
>
> Ich denke , dass der Datenbankfehler dadurch aufgetreten ist, dass der
> MySQL-Server durch 'apt' ebenfalls aktualisiert wurde und der
> MySQL-Daemon beim egroupware Upgrade infolgedessen heruntergefahren war.
>
> Die Fehlermeldung im Egroupware-Installationslog lautet:
> -------------------- schnipp -------------------------
> EGroupware API Version 16.1.002 gefunden.
> EGroupware Konfigurationsdatei (header.inc.php) Version 1.29 existiert
> und ist aktuell
> Ihre Datenbank funktioniert nicht!
> mysql://egroupware:=;@E<FhW&LaE)yeE@localhost/egroupware:
> Installation failed --> exiting!
> -------------------- schnipp -------------------------
>
> Den Zugriff auf MySQL und die egroupware-Datenbank habe ich überprüft.
> Er funktioniert (mit dem egroupware-DB-User/Passwort) fehlerfrei.
>
> Meine Frage ist nun was ich tun muss, damit egroupware wieder
> funktioniert. Ich habe mir zwar bereits mit Hilfe von Google 'einen
> Wolf' gesucht. Zu dem Thema habe ich jedoch keine Lösung gefunden.

Also am einfachsten ist das Update auf 16.1 fertig zu machen:

sudo /usr/share/egroupware/doc/rpm-build/post_install.php

Das kann man immer aufrufen, es bringt nur die Datenbank auf den
Versionsstand der Sourcen.

Ralf

> Jetzt schon einmal Danke für Eure Hife
>
> Viele Grüße
> Stefan
>
> _*Weitere techn. Infos*_
> OS = Ubuntu Server 14.04.4
> egroupware Repository über Opensuse Buildservice eingebunden
> egroupware Releasestand der installierten deb-Pakete ist 16.1.20160715

--
Ralf Becker
Director Software Development

Stylite AG

Isaac-Fulda-Allee 9 | Tel. +49 6131 32702-0
D-55124 Mainz | Fax. +49 6131 32702-70

Email: [hidden email]

www.stylite.de | www.egroupware.org

Managing Directors: Andre Keller | Gudrun Mueller
Chairman of the supervisory board: Prof. Dr. Birger Leon Kropshofer

VAT DE214280951 | Registered HRB 46224 Mainz Germany


------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow,
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german

------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow,
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev
_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german
manuel manuel
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Nach 'apt update' kein Zugriff auf egroupware


Hi Angelika

Ich dir nur folgenden Tip geben, verlass dich nicht drauf das es bei neuen
Versionen ein neues Repository gibt.

1) immer wenn du einen apt-get upgrade machst, werden dir die Pakete angezeigt die es berührt. So
siehst du was ungefähr passiert. Das hilft dir Schwerpunkte zu setzen beim Testen und Fehlersuche.
Wenn die Liste angezeigter Pakete nicht mehr auf einem Bildschirm passt solltest du regelmässiger
die Updates einspielen ;-)

2) Setze Pakete, die nur in speziellen Fällen einen Update kriegen, auf "hold". Entweder machst du
das mit apt (siehe Link) oder du führst Updates nur mit aptitude durch. Dort kannst du sie auch händich
auf hold setzen -> https://wiki.debianforum.de/Pakete_auf_hold_setzen

Gruß,
Manuel

 

----------------ursprüngliche Nachricht-----------------
Von: "Angelika Schmidt" <[hidden email]>
An: [hidden email]
Datum: Fri, 22 Jul 2016 19:36:15 +0200
----------------------------------------------------------


Hallo Ralf,
 
vielen Dank für die schnelle Antwort.
 
Hat jetzt problemlos funktioniert.
 
Eine Frage habe ich allerdings noch.
Eigentlich wollte ich mit dem Upgrade auf egroupware 16 noch etwas warten. Aus dem Grund war ich etwas überrascht, das ein einfaches 'apt update' zur Installation von egroupware 16 führt.
 
Von anderen Apps wie z. B. virtualbox bin ich es gewohnt, dass für ein neues Releases ein eigenes Repository erstellt wird. So kann ein Sysadmin selbst entscheiden ob und wann er das neue Release installiert. Wir haben nur eine kleine Installation mit lediglich drei Benutzern, so hat mich der Fehler zwar (eis)kalt erwischt, dank deiner schnellen Hilfe war der Fehler dann aber schnell beseitigt. Bei einer großen egroupware-Installation wäre die Fehlerbehebung wohl nicht so einfach und schnell gelaufen.
 
Meine Frage: Plant ihr zukünftig separate Repositories für die unterschiedlichen egroupware-Majorreleases ? 
 
Nochmals vielen Dank für die schnelle Hilfe und ein schönes Wochenende
Gesendet: Freitag, 22. Juli 2016 um 18:49 Uhr
Von: "Ralf Becker" <[hidden email]>
An: [hidden email]
Betreff: Re: [eGroupWare-german] Nach 'apt update' kein Zugriff auf egroupware
Hi Angelika,

Am 22.07.16 um 18:37 schrieb Angelika Schmidt:
> Hallo allerseits,
>
> durch ein 'apt update' wurde heute auf meinem Ubuntu 14.04 Server
> (unbeabsichtigt) von egroupware 14.3 auf egroupware 16.1 aktualisiert.
>
> Dabei konnte der Upgradeprozess von egroupware allerdings keinen
> Zugriff auf die MySQL-Datenbank von egroupware herstellen (s.
> Fehlermeldung). Das hat dazu geführt, dass die Datenbank noch immer
> den Stand von egroupware 14.3 hat, die Programmpakete jedoch bereits
> auf 16.1 aktualisiert wurden und per Webbrowser nicht mehr auf
> egroupware zugegriffen werden kann.
>
> Ich denke , dass der Datenbankfehler dadurch aufgetreten ist, dass der
> MySQL-Server durch 'apt' ebenfalls aktualisiert wurde und der
> MySQL-Daemon beim egroupware Upgrade infolgedessen heruntergefahren war.
>
> Die Fehlermeldung im Egroupware-Installationslog lautet:
> -------------------- schnipp -------------------------
> EGroupware API Version 16.1.002 gefunden.
> EGroupware Konfigurationsdatei (header.inc.php) Version 1.29 existiert
> und ist aktuell
> Ihre Datenbank funktioniert nicht!
> mysql://egroupware:=;@E<FhW&LaE)yeE@localhost/egroupware:
> Installation failed --> exiting!
> -------------------- schnipp -------------------------
>
> Den Zugriff auf MySQL und die egroupware-Datenbank habe ich überprüft.
> Er funktioniert (mit dem egroupware-DB-User/Passwort) fehlerfrei.
>
> Meine Frage ist nun was ich tun muss, damit egroupware wieder
> funktioniert. Ich habe mir zwar bereits mit Hilfe von Google 'einen
> Wolf' gesucht. Zu dem Thema habe ich jedoch keine Lösung gefunden.

Also am einfachsten ist das Update auf 16.1 fertig zu machen:

sudo /usr/share/egroupware/doc/rpm-build/post_install.php

Das kann man immer aufrufen, es bringt nur die Datenbank auf den
Versionsstand der Sourcen.

Ralf

> Jetzt schon einmal Danke für Eure Hife
>
> Viele Grüße
> Stefan
>
> _*Weitere techn. Infos*_
> OS = Ubuntu Server 14.04.4
> egroupware Repository über Opensuse Buildservice eingebunden
> egroupware Releasestand der installierten deb-Pakete ist 16.1.20160715

--
Ralf Becker
Director Software Development

Stylite AG

Isaac-Fulda-Allee 9 | Tel. +49 6131 32702-0
D-55124 Mainz | Fax. +49 6131 32702-70

Email: [hidden email]

www.stylite.de | www.egroupware.org

Managing Directors: Andre Keller | Gudrun Mueller
Chairman of the supervisory board: Prof. Dr. Birger Leon Kropshofer

VAT DE214280951 | Registered HRB 46224 Mainz Germany


------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow,
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german


------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are 
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow, 
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev


_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german


--
Manuel Christen                    Schaeffer AG
Nahmitzer Damm 32              Tel. +49-30-8058695-51
12277 Berlin                          Fax: +49-30-8058695-33
http://www.schaeffer-ag.de

HRB 93611 B, Amtsgericht Berlin Charlottenburg
Vorstand: J�rg Schaeffer, Kai Schaeffer
Aufsichtsrat: Dieter Kersten (Vorsitzender)


------------------------------------------------------------------------------
What NetFlow Analyzer can do for you? Monitors network bandwidth and traffic
patterns at an interface-level. Reveals which users, apps, and protocols are
consuming the most bandwidth. Provides multi-vendor support for NetFlow,
J-Flow, sFlow and other flows. Make informed decisions using capacity planning
reports.http://sdm.link/zohodev2dev
_______________________________________________
egroupware-german mailing list
[hidden email]
https://lists.sourceforge.net/lists/listinfo/egroupware-german
dawuid dawuid
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Filemanager: Laden von Javascript für bestimmte Pfade erlauben

In reply to this post by Ralf Becker Stylite AG
Hallo,

(also irgendwie ist hier jemand in meinen Beitrag gekrätscht.)
Dein Vorschlag mit dem mounten des Verzeichnisses funktioniert und die Seite wird über die direkte URL geladen..

Aber mir fällt leider kein eleganter Weg ein, nun wieder Externe vom Zugriff darauf auszuschließen, ohne die EGroupware-User ebenfalls auszusperren.
Ich bin schon die ganze Zeit am Grübeln, vielleicht hat jemand einen extrem eleganten Einfall.

Meine Lösung wäre momentan, das Verzeichnis per .htaccess zu schützen (und evtl. bei jedem Upload dort die Logindaten zu ändern.) Im Dateimanager müsste ich dann eine entsprechende Datei zur Verlinkung ablegen. Naja :-(

Viele Grüße, Axel Wild